Geburtstagsgedichte

Jemand aus Ihrem Familienkreis, Freundeskreis, Bekanntenkreis oder Kollegenkreis hat demnächst Geburtstag? Und Sie stellen sich die Frage, mit welchen Worten Sie ihm gratulieren sollen? Ein passendes Geburtstagsgedicht ist eine tolle Möglichkeit, um für Freude beim Geburtstagskind zu sorgen.

Geburtstagsgedichte kann man dem Jubilar auf vielfältige Weise zukommen lassen. Sie können ihm auf dem Postweg eine Karte senden und suchen ein mit dem Inhalt des Gedichtes übereinstimmendes Motiv aus. Oder Sie greifen selbst zu Papier und Stift, um sich einen Reim auszudenken. Vielleicht haben Sie sogar bereits ein Repertoire an Gedichten, das Sie gerne teilen möchten? Persönliche Verse zum Geburtstag können einen einmaligen Glücksmoment zur Folge haben. Werden die Geburtstagswünsche überreicht, kann dieser sogar beiderseits erfolgen.
Oder haben Sie schlichtweg keine Zeit zum Dichten? Dann finden Sie auf unserer Seite mit hoher Wahrscheinlichkeit einen schönen Geburtstagsvers. Falls nicht empfehlen wir Ihnen die Geburtstagsgedichte auf literatpro.de.
Wie Sie ihr Gedicht letztendlich überreichen bleibt allein Ihnen überlassen. Ist es kurz, bietet sich zudem der Versand via SMS oder WhatsApp an. Oder posten Sie es doch in einem sozialen Netzwerk. Selbstverständlich können Sie genauso gut zum Hörer greifen, um es am Telefon aufzusagen.

Inhaltsverzeichnis

Nutzen Sie unser Inhaltsverzeichnis, um das Navigieren auf unserer Seite zu vereinfachen.

  1. Neueste Verse zum Geburtstag
  2. Gedichte zum Geburtstag im Bildformat
  3. Geburtstagsgedichte für Kinder
  4. Geburtstagsgedichte für Mama
  5. Geburtstagsgedichte für Papa
  6. Geburtstagsgedichte für Senioren
  7. Klassische Geburtstagsgedichte
  8. Kurze Geburtstagsgedichte
  9. Lustige Geburtstagsgedichte
  10. Schöne Geburtstagsgedichte
  11. Video mit Geburtstagsgedichten
  12. Wissenswertes zum Thema
  13. Verse zum Geburtstag eintragen

Neueste Verse zum Geburtstag

Was gibt es Neues auf unserer Seite? Das verrät Ihnen die folgende Liste mit den letzten drei Einträgen.

Ich bringe nichts als ein Gedicht
Ich bringe nichts als ein Gedicht
zu Deines Tages Feier;
denn alles, wie die Mutter spricht,
ist so entsetzlich teuer.

Autor: Friedrich Schiller

Aus der Ferne
Aus der Ferne
diesen Wunsch:
Glückliche Sterne
und guten Punsch!
Jene für immer,
diesen für heut -
und nimm nichts schlimmer
als Gott es beut.
Raffe dich, sammle dich,
eins, zwei, drei,
und verrammle dich
gegen Hirnschlepperei.
Brich, was nicht halten will,
brich es entzwei!
Aber hältst du still -
ist es vorbei.

Autor: Theodor Fontane

Genieß die Gegenwart mit frohem Sinn
Genieß die Gegenwart mit frohem Sinn,
was auch die Zukunft bringen werde,
nimm bittren Kelch mit Lächeln hin,
vollkommen ist kein Glück auf dieser Erde.

Autor: Horaz

Gedichte zum Geburtstag im Bildformat

In der folgenden Bildergalerie finden Sie zahlreiche Geburtstagsgedichte im JPG-Bildformat. Die Bilder eignen sich bspw. zum Einbinden in sozialen Medien wie Facebook oder zum Versand per E-Mail oder WhatApp.

Geburtstagsgedichte für Kinder

Gedichte und Reime spielen besonders im Leben unserer Jüngsten eine bedeutende Rolle. Kinder prägen sich Reime rasch ein, nehmen die Inhalte spielerisch auf und lernen so dazu. Mit unser Auswahl an Kindergedichten zum Geburtstag können Sie sicher sein, dass Sie den Nachwuchs glücklich stimmen. Wir haben für jeden Charakter etwas dabei. Was gibt es Schöneres als ein lächelndes Geburtstagskind?

Fröhlichkeit
Bleib stets, was du bist,
ein fröhliches Kind,
die Fröhlichsten immer
die Glücklichsten sind.

Autor: Volksgut

Meinem Jungen zum ersten Geburtstag
Den ersten Frühling hast Du nun gesehn,
die ersten Blümchen und den ersten Schnee.
Du lerntest auf den kleinen Füßchen gehn und stehn,
erlebtest Deine ersten Freuden und das erste Weh.

Als Du die kleinen Händchen Dir am Ofen hast verbrannt,
da rollten dicke Tränen über Dein Gesicht.
Die Mutter hatte Dich gewarnt und oft ermahnt,
nun zahltest Du das erste Lehrgeld Deines Lebens, kleiner Wicht.

Noch bist Du rein und ohne Argwohn, kleiner Mann,
und gute Hände schützen Dich vor jedem Leid.
Wenn Du dereinst allein bist, denke stets daran:
Wo Schmetterlinge fliegen, sind die Wespen auch nicht weit.

Nun strampelst Du mit Deinen kleinen Beinchen in das zweite Jahr.
Steh immer fest darauf - auch wenn wir nicht mehr sind.
Lass Deine Augen immer leuchten froh und sonnenklar
und glaube an das ewig Gute - Du, mein Kind.

Autor: Fred Endrikat

Rumpumpels Geburtstag
Kräht der Hahn früh am Morgen,
krähet laut, krähet weit:
Guten Morgen, Rumpumpel,
dein Geburtstag ist heut!

Guckt das Eichhörnchen runter:
Wenig Zeit, wenig Zeit!
Guten Morgen, Rumpumpel,
dein Geburtstag ist heut!

Kommt das Häschen gesprungen,
macht Männchen vor Freud:
Guten Morgen, Rumpumpel,
dein Geburtstag ist heut!

Steht der Kuchen auf dem Tische,
macht sich dick, macht sich breit:
Guten Morgen, Rumpumpel,
dein Geburtstag ist heut!

Und Vater und Mutter,
alle Kinder, alle Leut'
schreien: Hoch der Rumpumpel,
sein Geburtstag ist heut!

Autor: Paula Dehmel

Wünschlein
Mein Wünschlein ist zwar klein,
doch gut gemeint, fürwahr!
Du mögest glücklich sein
In Deinem neuen Lebensjahr.

Autor: Volksgut

Geburtstagsgedichte für Mama

Sei es ein kurzer Vierzeiler zum Schmunzeln oder eine tolle Ballade. Ein selbst geschriebenes Gedicht ist ein tolles Geschenk zum Geburtstag. Die Mama freut sich an ihrem Ehrentag ganz besonders über witzige, anrührende oder dankende Zeilen.

Geburtstagsgedichte für Mama können Motive wie Blumen, Glück und Liebe beinhalten. Die Beglückwünschte freut sich über kurze, lange, reimende und nicht-reimende Gedichte. Entscheidend ist nur: das Gedicht wurde selbst verfasst. Söhne und Töchter, ob jung oder älter, machen mit einem Geburtstagsgedicht alles richtig und Mama bestimmt eine große Freude.

An meine Mutter
Ich wünsche dir alles Gute,
Und wünsche dir alles Glück!
Des Schicksals eiserne Rute,
Sie weiche vor dir zurück!

Ich wünsche dir schöne Träume,
Und schönere Wirklichkeit,
Und üppige Blütenbäume
Und stete Fröhlichkeit.

Ich wünsche dir ein Jahrhundert,
Und Frische der Jugend dabei,
Damit sich ein jeder verwundert,
Wie rüstig die Edle sei!

Doch was für mich ersehne,
Das ratest du alsobald:
Mein Ohr vernehme deine Töne,
So lang’ ihm noch etwas schallt!

So lange es fähig zu hören! –
Mein Auge, so lange es sieht –
Sie mögen dich sehen und hören!
Mein Herz, das für dich erglüht!

Es möge dich wonniglich fühlen,
Bevor es von hinnen zieht!
Dann scheid’ ich mit Dankesgefühlen
Mit einem zufriedenen Lied!

Autor: Friederike Kempner

Ein kleines Bübchen bin ich
Ein kleines Bübchen bin ich,
drum wünsch ich kurz, doch innig,
ein glückliches neues Lebensjahr.
Und was Dich freut, das weiß ich,
wenn brav ich bin und fleißig,
mehr als ich sonst es war.
Gesundheit, Freude, Frieden
sei Dir von Gott beschieden,
so heut wie immerdar.

Autor: Friedich Güll

Für die Mutter
Was soll ich Dir denn sagen,
O gute Mutter, heut?
Was soll ich Dir denn wünschen,
Das Dich und mich erfreut?

Ja, könnt' ich Dir's nur sagen,
Wie's um das Herz mir ist!
Du weißt es ja doch besser,
Wie teuer Du mir bist.

Dass Du mich immer liebtest
Und ich lieb immer Dich -
Nichts Schöneres kann ich wünschen,
Nichts Besseres für Dich und mich.

Autor: Karl Wilhelm Ferdinand Enslin

Geburtstagswunsch
Was ich meiner Mama wünsche zum Geburtstag heut',
sind Glück und schöne Gaben: Freude und Zufriedenheit.

Autor: Volksgut

Leises Klopfen an der Türe
Leises Klopfen an der Türe:
Kann ich 'rein Mama?
Frisch gewaschen, frisch gebügelt
steht Rumpumpel da.
Rosen in beiden Händchen!
Wie der Kerl sich freut!
Kommt ans Bett, sagt: Guten Morgen,
Mutti Burtstag heut,
Vater putzt die grosse Stube,
die ist furchtbar schön;
Lauter Blumen! Und die Torte!
Komm, zu Vati gehn!

Autor: Paula Dehmel

Lieb Mütterchen…
Lieb Mütterchen, viel Glück
Zu diesem schönen Tage;
Er komm' uns ohne Plage
Noch oft und froh zurück.
Sie dachten all sich aus
Ein Geschenk zu deinem Feste;
Für mich ist wohl das Beste
Ein Verschen und ein Strauß.

Autor: Friedrich de la Motte Fouqué

Meiner Mutter
So gern hätt’ ich ein schönes Lied gemacht
von deiner Liebe, deiner treuen Weise;
die Gabe, die für andre immer wacht,
hätt’ ich so gern geweckt zu deinem Preise.

Doch wie ich auch gesonnen mehr und mehr,
und wie ich auch die Reime mochte stellen,
des Herzens Fluten wallten darüber her,
zerstörten mir des Liedes zarte Wellen.

So nimm die einfach schlichte Gabe hin,
von einfach ungeschmücktem Wort getragen,
und meine ganze Seele nimm darin:
Wo man am meisten fühlt, weiß man nicht viel zu sagen.

Autor: Annette von Droste-Hülshoff

Was soll ich Dir sagen, was soll ich Dir geben...
Was soll ich Dir sagen, was soll ich Dir geben?
Ich wünsch Dir ein langes, glückliches Leben.
Ich hab ein Herz, das denkt und spricht:
Ich hab Dich lieb, mehr weiß ich nicht.

Autor: Heinrich Bone

Geburtstagsgedichte für Papa

Jedem Papa geht das Herz auf, wenn Tochter oder Sohn ein Geburtstagsgedicht für ihn gelernt haben und es ihm zum Geburtstag aufsagen. Kleine Kinder sind dabei meist ganz aufgeregt, wenn sie vielleicht schon zum Aufwachen vor dem Bett von Papa stehen und ihn mit dem Gedicht wecken. Die Geburtstagsgedichte für Papa sollen nicht zu lang sein, damit sie leichter gelernt werden können. Aber auch zu einer größeren Geburtstagsfeier passt ein solches Geburtstagsgedicht und alle Gäste werden davon begeistert sein, nicht nur Papa.

Gedicht Schubarts für seine Enkelin auf den Geburtstag ihres Vaters
Glück und Heil am Tage,
Der dich einst gebar!
Vater, was ich sage,
Ist so fromm und wahr.

Lies auf diesem Blättchen,
Das mein Herz dir giebt,
Wie dein kleines Mädchen
Dich so herzlich liebt.

Küsse deine Kleine,
Sieh ihr ins Gesicht;
Liebe, wie die meine,
Schildert kein Gedicht.

Wo die Sternlein stehen,
Ist ein großer Mann,
Der, was Kinder flehen,
Auch erfüllen kann.

O, der wird dir geben
– Denn ich bitt' ihn ja –
Langes, frohes Leben,
Herziger Papa.

Und mir wird's gelingen,
Immer wohlgemuth
Um dich her zu springen,
Wie das Lämmlein thut.

Will dich streicheln, herzen,
Will mit Mädchenlist
Um dich hüpfen, scherzen,
Wenn du traurig bist.

Will dein Knie umschlingen,
Bester Vater, du!
Will ein Lied dir singen,
Und du geigst dazu.

Heisa! Welche Freude!
Vater, tanz' mit mir!
Alles freut sich heute
Innig über dir.

Mama wünscht dir Glücke,
Und der Ludwig zeigt
Schon in seinem Blicke,
Was der Mund verschweigt.

Autor: Christian Friedrich Daniel Schubart

Lebe glücklich, lebe heiter
Lebe glücklich, lebe heiter,
lebe in Gesundheit weiter,
lebe viele Jahre noch:
Lebe, Papa, lebe hoch!

Autor: unbekannt

Mein Papa
Gott grüßt dich heute, mein Papa,
dein Festtag ist erschienen,
die Sonne steht so golden da,
soll dir zur Freude dienen!

Autor: unbekannt

Meinem Vater zum Geburtstage
Beschämt sollt ich die Augen niederschlagen,
Daß nichts ich heute dir zu geben habe,
Nicht eine große, keine kleine Gabe
Zum Nutzen oder freundlichen Behagen.

Ich habe nichts - mein Feld trägt keine Garben
Und leer von Mammon stehen meine Kasten,
Am Hage nur, wo ich mag flüchtig rasten,
Blühn Liedesblumen mir in bunten Farben.

Ich habe nichts - und doch, wie viele Schulden
Hätt ich von lange her dir abzutragen
Für alles, was seit meinen frühsten Tagen
Du mir getan mit Pflegen, Geben, Dulden!

Und neues täglich muß ins Buch ich schreiben -
Wolan ich wags, komm' ohne Gabe eben:
Denn wollt ich alle Schätze auch dir geben,
Ich würde immer doch dein Schuldner bleiben!

Autor: Carl Weitbrecht

Mit einer Handvoll Haselnüsse
Lieber Vater! ich kann dir garnichts schenken,
blos mein kleines Herz und alle meine Küsse,
und – eins, zwei, drei, vier, fünf Haselnüsse,
dabei kannst du dir
was Wunderschönes denken.
Du kannst dir denken, jede Nuß
hat ein kleines Herz, noch kleiner als das meine;
und hätte sie auch zwei kleine Beine,
lief' sie auf dich zu und gäb' dir einen Kuß,
einen wundervollen, herzhaften Geburtstagskuß!

Autor: Richard Dehmel

Papas Geburtstag
Ist kein schönerer Tag doch
in der Welt so wie heut!
Und es hat unser Herze
sich noch nie so gefreut.

Ja, wir freuen uns alle
Heissa heissassa!
Denn es ist dein Geburtstag,
lieber, guter Papa!

Und wir wanden dir Kränze,
und wir flochten hinein
unsre innigsten Wünsche
für dein Wohl und Gedeih'n.

Sei so froh wie die Blumen,
wie die Blätter so grün!
Mag für uns, deine Lieben,
stets dein Leben so blüh'n!

Autor: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Vaters Geburtstag
Schnell, schnell, Besen,
Feg die Stube rein
Wenn Väterchen zum Kaffee kommt,
Muß alles sauber sein!

Wisch, wisch, Lappen,
Über Stuhl und Schrank
Wenn Väterchen zum Kaffee kommt,
Sind sie blitzeblank!

Blüh, Blüh, Blume,
Blüh recht frisch
Wenn Väterchen zum Kaffee kommt,
Stehst du auf dem Tisch!

Herz, Herzmuttchen,
Schnell das neue Kleid
Bis Väterchen zum Kaffee kommt,
Ist nur noch wenig Zeit!

Tick, tick, Uhrchen,
Renn doch nicht so fix
Wenn Väterchen zum Kaffee kommt,
Mach ich meinen Knix!

Fertig, alles fertig,
Der Kuchen ist auch da
Der Kaffee kommt, der Vater kommt,
Mein Verschen kann ich ja:
"Heut ist Dein Geburtstag!"

Autor: Paula Dehmel

Zum Geburtstag von Vater
Ich habe heute wieder lange gebrütet
und nach Geburtstagsreimen gehetzt.
Ich habe gediftelt. Ich habe gewütet.
Und zuletzt das ganze Geschreibsel zerfetzt.

Da dachte ich, wie das oft geht:
Wenn Vater hinter dir steht –
und der sieht dich so krampfhaft dichten,
dann sagt er: „Ach, mach doch keine Geschichten!“

Und wir sprechen kein Wörtchen vom Geburtstagsallerlei,
von den Wünschen, die ich ihm niederschrieb.
Wir küssen uns stumm und fühlen dabei –
wir haben einander so herzlich lieb.

Autor: Joachim Ringelnatz

Zur Geburtstagsfeier
Zur Geburtstagsfeier

Feierlich empfangen wir die Sonne,
Mit der Freude herzlichem Gesang,
Wo des jungen Lebens Frühlingswonne
Einst auf deine Wiege niedersank:

Sieh! wir bringen mit gerührtem Herzen
Dir, o Vater! diese Blumen dar.
Winde, Vater! unter frohen Scherzen
Sie dir lächelnd in das Silberhaar!

Denn der Gute, der des Schönen Pflanze
Früh schon in dem reinen Busen nährt,
Welcher nach der Tugend heil’gem Kranze
Ringt – er ist der Freudenthräne werth.

Autor: Friedrich von Schiller

Geburtstagsgedichte für Senioren

Geburtstagsverse sind zeitlos. Gerade für Senioren, bei denen es den einen oder anderen runden Geburtstag zu feiern gibt, versuchen die Gratulanten oft, die Glückwünsche in Form eines Gedichtes zu formulieren. So ein besonderes Gedicht zu einem besonderen Geburtstag wird dann, wenn es in einer schönen Glückwunschkarte geschrieben überreicht wird, gerne aufgehoben und immer wieder gerne gelesen. Die Erinnerung an das Geburtstagsfest bleibt damit lebendig und macht noch lange Freude.

Wenn unter den Gratulanten jemand gerne reimt, wird vielleicht ein genau auf das Geburtstagskind abgestimmter Vers entstehen. Wenn aber kein Hobby-Poet dabei ist, findet sich bestimmt hier ein passendes Gedicht.

Alt sein
Alt sein heißt ja nicht schwach sein;
es heißt nur doppelt wach sein
für das, was wahr und echt.

Du lebenslang ein Wächter
des Echten und sein Hegfer,
just dir steht Altsein recht!

Autor: Ernst von Wildenbruch

Alter
Das aber ist des Alters Schöne,

Dass es die Saiten reiner stimmt,

Dass es der Lust die grellen Töne,

Dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt.

Ermessen lässt sich und verstehen

Die eig’ne mit der fremden Schuld,

Und wie auch rings die Dinge gehen,

Du lernst dich fassen in Geduld.

Die Ruhe kommt erfüllten Strebens,

Es schwindet des Verfehlten Pein -

Und also wird der Rest des Lebens

Ein sanftes Rückerinnern sein.

Autor: Ferdinand von Saar

Alter
Alter, tanze, trotz den Jahren!
Welche Freude, wenn es heißt:
Alter, du bist alt an Jahren,
blühend aber ist dein Geist.

Autor: Gotthold Ephraim Lessing

An A. von Binzer
Den frohen Sinn der Jugend zu erhalten,
Wenn auch das Alter schon die Locken bleicht,
Das ist's, was jeder wünscht, doch schwer erreicht,
Weil nur dem Glücklichen es vorbehalten.

Ob wir nun fröhlich mit den Stunden schalten,
Ob ihr phlegmatisch durch die Tage schleicht,
Und ob's im Busen stürmet oder schweigt,
Es muß das Herz doch nach und nach erkalten.

Doch seh' ich Dich, so schwindet all mein Zagen;
Denn ungebeugt im Kampfe mit der Welt
Hast Du das Alter aus dem Feld geschlagen.

Wer sich den Mut in diesem Kampf erhält,
Der bleibt, mag auch das Herz ihm leiser schlagen,
Von ew'ger Jugend Sonnenschein erhellt.

Autor: Chlodwig zu Hohenlohe-Schillingsfürst

Dem Fürsten Hardenberg zum siebzigsten Geburtstag
Wer die Körner wollte zählen,
Die dem Stundenglas entrinnen,
Würde Zeit und Ziel verfehlen,
Solchem Strome nachzusinnen.

Auch vergehn uns die Gedanken,
Wenn wir in dein Leben schauen,
Freien Geist in Erdeschranken,
Festes Handeln und Vertrauen.

So entrinnen jeder Stunde
Fügsam glückliche Geschäfte.
Segen dir von Mund zu Munde!
Neuen Mut und frische Kräfte!

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Ein schönes Alter
Ein schönes Alter ist des Lebens Krone;
Nur dem, der sie verdient, wird sie zum Lohne!
Wer lange trug des Daseins schwere Bürde
Und alt sein Haupt noch aufrecht hält mit Würde,
Gibt dadurch Zeugnis, daß er seinem Leben
Von Jugend auf den rechten Halt gegeben.

Autor: Friedrich Martin von Bodenstedt

Es ist seltsam mit dem Alter
Es ist seltsam mit dem Alter,
wenn man zehn und noch ein Kind,
weiß man glasklar, dass das Alter
so um zwanzig rum beginnt.

Ist man aber selber zwanzig,
denkt man nicht mehr ganz so steif,
glaubt jedoch, genau um vierzig
sei man für den Sperrmüll reif.

Vierziger, schon etwas weiser
und vom Leben schon geprägt,
haben den Beginn des Alters
auf Punkt sechzig festgelegt.

Sechziger mit Hang zum Grübeln
sagen dumpf wie ein Fagott,
achtzig sei die Altersgrenze
und von da an sei man Schrott.

Doch die Achtziger, die Klugen,
denken überhaupt nicht dran.
Jung sind alle, die noch lachen,
leben, lieben, weitermachen.
Alter? - Fängt mit hundert an!

Autor: unbekannt

Geburtstagsgruß im Alter
Redet mir nicht von siebzig Jahren,
Redet mir nicht von Kräftesparen,
Der eine vertut's und hat's doch immer,
Der andre spart's und gebraucht's doch nimmer.
Hab ich die Siebzig nun erklommen,
Und Gott erhält mir in allen Gnaden
Die Lust an seiner Wälder Pfaden,
Den fröhlichen Blick zwischen Licht und Wahn,
Und liebe Menschen zugetan,
Wohlan, so mögen auch achtzig kommen!

Autor: Johann Georg Fischer

Unwandelbar
O fürchte nicht, wenn dir das Alter
Vom Haupte Blüt’ um Blüte bricht,
Dass dann ein Blick, ein trüber, kalter,
Fall’ auf dein bleiches Angesicht.

Wohl blässer wird der äußre Schimmer,
Doch heller wird der innre Schein;
Drum lieber nur und tiefer immer
Schau’ ich ins Auge dir hinein.

Da seh’ ich all’ die Liebesfülle,
Die reicher ward von Jahr zu Jahr;
Es dringet durch des Alters Hülle
Der Seele Schönheit hell und klar.

Da seh’ ich nicht die müden Wangen,
Der Jahre Furchen seh’ ich nicht –
Es ist mir strahlend aufgegangen
Dein innres Engelsangesicht.

Autor: Ludwig Pfau

Wer will vergnüglich alten
Wer will vergnüglich alten,
soll mit niemand Feindschaft,
mit jedermann Freundschaft,
mit wenigen Gemeinschaft,
mit vielen Kundschaft halten
und lassen Gott dann walten.

Autor: Georg Rodolf Weckherlin

Klassische Geburtstagsgedichte

Manchmal passt zu einem Geburtstag ein klassisches Gedicht am besten. Auch hier ist die Auswahl groß, sodass sich für jeden die passenden Reime finden lassen. Wilhelm Busch, Christian Morgenstern oder Joachim Ringelnatz haben heitere und humorvolle Geburtstagsgedichte verfasst. Aber auch von den großen Dichtern Friedrich von Schiller oder Johann Wolfgang von Goethe wurden Verse zum Geburtstag geschrieben. Wer den Jubilar gut kennt, weiß, ob man mit einem klassischen Geburtstagsgedicht am besten ankommt, oder ob man mit einem anderen Gedicht mehr Freude bereitet.

Es soll dich stärken
Ein Festtag soll dich stärken
zu deines Werktags Werken,
dass du an dein Geschäfte
mitbringst frische Kräfte.
Du darfst nicht in den Freuden
die Kräfte selbst vergeuden;
neu sollen sie ersprießen
aus mäßigem Genießen.

Autor: Friedrich Rückert

Geburtstagsgruß
Ach wie schön, daß Du geboren bist!
Gratuliere uns, daß wir Dich haben,
Daß wir Deines Herzens gute Gaben
Oft genießen dürfen ohne List.

Deine Mängel, Deine Fehler sind
Gegen das gewogen harmlos klein.
Heute nach vierzig Jahren wirst Du sein:
Immer noch ein Geburtstagskind.

Möchtest Du: nie lange traurig oder krank
Sein. Und: wenig Häßliches erfahren. -
Deinen Eltern sagen wir unseren fröhlichen Dank
Dafür, daß sie Dich gebaren.

Gott bewinke dir
Alle Deine Schritte;
Ja, das wünschen wir.

Autor: Joachim Ringelnatz

Geburtstagslied für eine kranke Freundin
Wir alle freuten uns des Tag's,
Der dich zur Welt gebracht,
Und dachten an den Umstand nicht,
Der dir des Lebens süße Pflicht
So schwer und bitter macht.

Ach! Mancher, der sein Plätzchen hier
Oft mehr entehrt, als ziert,
Hat doch hienieden Luft genug,
Indes dir jeder Athemzug
Zum lauten Seufzer wird.

Und trotz der vielen Seufzer scheint
Das Leben dir nicht hart;
Denn niemand ist, der lebensfroh,
Wie du, mit jedem Seufzer so
Ein Freudenlächeln paart.

Autor: Aloys Blumauer

Hoch lebe das Geburtstagskind
Hoch lebe das Geburtstagskind
und froh in allen Jahren.
Nur Menschen, die stets fröhlich sind,
wird Gutes widerfahren!
Drum bleibe wie du heute bist,
ein froher Mensch auf Erden.
Denn jeder gute Optimist
kann mehr als 100 Jahre werden!
unbekannter Verfasser
Dem schönen Tag sei es geschrieben!
Oft glänze dir sein heiteres Licht.
Uns hörest du nicht auf zu lieben,
doch bitten wir: Vergiss uns nicht.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Ich wünsche, dass dein Glück
Ich wünsche, dass dein Glück
sich jeden Tag erneue,
dass eine gute Tat
dich jede Stund erfreue!
Und wenn nicht eine Tat,
so doch ein gutes Wort,
das selbst im Guten wirkt,
zu guten Taten fort.
Und wenn kein Wort,
doch ein Gedanke schön und wahr,
der dir die Seele mach
und rings die Schöpfung klar.

Autor: Friedrich Rückert

Im Garten blüh'n schon...
Im Garten blüh'n schon ein Weilchen
Schneeglöckchen, Krokus und Veilchen.
Da hab ich mich nicht lang bedacht
und ein schönes Sträußchen zurechtgemacht.
Das bringe ich dir zum Geburtstagsfest.
Der Frühling dich schön grüßen lässt.
Er sagt, mit allem Sonnenschein
kehrt er so gern bei dir ein,
damit dein neues Lebensjahr
sei sonnig, fröhlich, hell und klar.

Autor: Friedrich Güll

Zum Geburtstag
Ihr Leute, groß und klein,
Ihr wißt, dass heute unser Festtag ist
und, dass wir feiern müssen.
So fangt nur gleich frühmorgens an
und bis die Stern am Himmel stahn,
und singt und springt und springt und singt.

Denk heute niemand an Gefahr,
und ob wir über hundert Jahr
den Tag noch feiern werden.
Wir haben ihn ja heute noch,
Gott sei gelobt! so braucht ihn doch,
und macht uns heut das Herz nicht krank und schwer.

Denn freilich! Alles Ding vergeht,
auch unser Festtag nicht besteht,
er wird uns endlich fehlen.
Doch nicht so bald - fleht und hofft,
er soll noch wiederkommen oft,
soll oft noch wiederkommen!

Autor: Matthias Claudius

Zum Geburtstag
Genieße still zufrieden
den sonnig heitren Tag.
Du weißt nicht, ob hienieden
ein gleicher kommen mag.

Es gibt so trübe Zeiten,
da wird das Herz uns schwer,
dann wogt von allen Seiten
um uns ein Nebelmeer.

Da wüchse tief im Innern
die Finsternis mit Macht,
ging nicht ein süß Erinnern
als Mondlicht durch die Nacht.

Autor: Julius Sturm

Zum Geburtstage
Wie's eines treuen Freundes Pflicht,
Wollt' ich Dir heut' ein Festlied singen,
Doch leider half die Muse nicht,
Drum wollt' es mir nicht recht gelingen.

Sie, die doch sonst so gern bereit,
Mit mir zu plaudern jedes Stündchen,
Heut' saß sie mürrisch mir zur Seit'
Und schmollte mit verzog'nem Mündchen.

Doch als ich ernstlich böse that,
Daß sie nicht wollt' ihr Köpfchen biegen,
Da wies sie schalkhaft auf dies Blatt
Und strafte so mich lächelnd Lügen.

Autor: Ludwig Hinterding

Kurze Geburtstagsgedichte

Ein kurzes Geburtstagsgedicht bringt das Wichtigste schnell auf den Punkt. So bleibt im Anschluss mehr Zeit für Kaffee, Kuchen und Geschenke. Auch in kurzen Strophen lässt sich viel über das Geburtstagskind sagen, sei es auf humoristische Weise oder anrührend.

Kurze Geburtstagsgedichte reimen sich meist, denn der Inhalt ist oft kurz gefasst pointiert. Es gibt allerdings auch prägnante Strophen im Prosa-Stil, und ein Haiku ist besonders außergewöhnlich. Entscheidend ist nur, dass in den wenigen Zeilen alles Wesentliche gesagt wird, denn mit einem passenden Anfang und einem tollen Abschluss können auch kurze Gedichte ein tolles Geburtstagsgeschenk sein.

Immer reicher...
Immer reicher, Jahr um Jahr,
grüßt es mit Geschenken
immer froher um dich her
blüht es auf - und um so mehr
lerne dich beschränken…

Lerne dich an dem zu freun
was du dir errungen
und wirf es ab, zu bereun
was dir nicht gelungen!

Autor: Cäsar Flaischlen

Kummer sei lahm...
Kummer sei lahm!
Sorge sei blind!
Es lebe das Geburtstagskind!

Autor: Theodor Fontane

Kurze Geburtstagswünsche
Meine kurzen Wünsche sind
eine gute Sache
heute fürs Geburtstagskind:
Lebe! Liebe! Lache!

Autor: Friedrich Morgenroth

Nicht lange will ich...
Nicht lange will ich meine Wünsche wählen,
bescheiden wünsch ich zweierlei:
Noch fünfzig solcher Tage sollst du zählen
und allemal sei ich dabei!

Autor: Eduard Möricke

Stammbuch
Werde, was du noch nicht bist,
bleibe, was du jetzt schon bist.
In diesem Bleiben und diesem Werden
liegt alles Schöne hier auf Erden.

Autor: Franz Grillparzer

Zu Neujahr
Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
Doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.

Autor: Wilhelm Busch

Zum Burzeltag
Zum Burzeltag zum Burzeltag.
möcht ich dir gratulieren,
dir sagen das ich dich sehr mag,
und mit dir Jubilieren.
Und außerdem da wünsch ich dir,
mag das Glück stets mit dir sein,
und eines noch ab heut und hier,
ein Leben voller Sonnenschein.

Autor: Hans Josef Rommerskirchen

Zum neuen Jahr
Zwischen dem Alten
Zwischen dem Neuen
Hier uns zu freuen
Schenkt uns das Glück
Und das Vergangene
Heisst mit Vertrauen
Vorwärts zu schauen,
Schauen zurück.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Zum Sechzigsten Geburtstag
Zum Sechzigsten fehlt nur noch eins:
In Gottes Namen immer weiter!
Nur mutig, nur gesund und heiter!
Dein Glück, Dein Leben ist auch meins.

Autor: Eduard Mörike

Zum Wiegenfeste...
Zum Wiegenfeste wünsch ich dir
Gen Himmel eine offne Tür,
Gesundheit, Glück und Sonnenschein,
Ein tolles Weib (’nen tollen Mann) nebst Kinderlein,
Zufriedenheit und wenig Zank,
Ein dickes Konto bei der Bank,
Erfolg im Job, ein Haus vorort,
Ein langes Leben und so fort,
Und last not least, was jedem frommt:
Gelassenheit, wenn’s anders kommt.

Autor: Peter Schuhmann

Lustige Geburtstagsgedichte

Egal ob es zu einer kleinen oder großen Geburtstagsfeier gebraucht wird, nur auf einer Glückwunschkarte geschrieben ist oder sogar von einem begabten Gast vorgelesen wird - mit einem lustigen Geburtstagsgedicht liegt man meist richtig.
Manche Geburtstagsgedichte gehören zu einem speziellen Geschenk, das im Rahmen eines kleinen Spieles zur Geschenkübergabe vorgetragen wird. Wenn der Jubilar ein humorvoller Mensch ist, kommt ein lustiges Gedicht sicher gut an.

Wenn damit auch noch auf besondere Vorlieben oder kleine Macken des Beschenkten eingegangen wird, ist schon der manchmal selbst kreierte Vers ein Geschenk für sich. Es gibt aber auch viele "fertige" Gedichte, die sich perfekt dazu eignen.

Als du warst ein Kind
Als du warst ein Kind wie ich,
mochtest du doch sicherlich
an Familienfeiertagen
auch nicht gern Gedichte sagen.
Drum erspar die Verse mir
und nimm einen Kuss dafür.

Autor: unbekannt

Des Lebens Freuden sind vergänglich
Des Lebens Freuden sind vergänglich.
Das Hühnerauge bleibt empfänglich,
wie dies sich äußert, ist bekannt,
krumm wird das Bein und krumm die Hand.
Die Augenlider schließen sich,
das linke ganz absonderlich.
Dagegen öffnet sich der Mund,
als wollt er flöten, spitz und rund.
Zwar hilft so eine Angstgebärde
nicht viel zur Linderung der Beschwerde.
Doch ist sie nötig jederzeit
zu des Beschauers Heiterkeit.

Autor: Wilhelm Busch

Die erste alte Tante sprach
Die erste alte Tante sprach:
Wir müssen nun auch dran denken,
Was wir zu ihrem Namenstag
Dem guten Sophiechen schenken.

Drauf sprach die zweite Tante kühn:
Ich schlage vor, wir entscheiden
Uns für ein Kleid in Erbsengrün,
Das mag Sophiechen nicht leiden.

Der dritten Tante war das recht:
Ja, sprach sie, mit gelben Ranken!
Ich weiß, sie ärgert sich nicht schlecht
Und muss sich auch noch bedanken.

Autor: Wilhelm Busch

Die Sieben
Wenn man bedenkt, wie eine Lebensziffer die nächste jagt
dann ist nur noch HUMOR angesagt.
Das geht so fix - da kennen die nix!
Hex, hex, hex - und weg ist die sechs!
Die SIEBEN hat sie im Schweinsgalopp getrieben.
Gerade ` die ` mit ihrem schiefen Bein - die musste es sein!
ABER:
Wir werden ihr ein Schnippchen schlagen,
dieser Ungeraden!
Wir kraxeln an ihr hoch (stellt Euch das bitte vor!)
ganz sacht mit Bedacht...
und begrüßen verhalten freudig die molligrunde ACHT!

Autor: Dorothee Keck

Über das Alter (nicht nur bei Autos)
Ein Wagen, der noch jung an Jahren
wird meistenteils sehr gern gefahren.
Doch hat man ihn dann eine Weile
befällt der Rost schon wicht‘ge Teile.
Genauso sagt man , kann‘s im Leben
nur eine wahre Jugend geben.
Doch faßt man tiefer den Gedanken
kommt dieser Satz recht bald in’s Wanken.
So manches ältere Modell
fährt – gut gepflegt –genau so schnell.
Wenn’s lange schadlos vorwärts geht -
dann spricht man erst von Qualität.
Und so nach zirka 50 Jahren
kommt man als Oldtimer gefahren.
Das Alter ist gar nicht verkehrt
denn manchmal steigert es den Wert.

Autor: Annette Lippmann

Schöne Geburtstagsgedichte

Auf einer Geburtstagskarte, als nette Gratulation per Facebook oder WhatsApp oder als Vortrag auf einer Geburtstagsfeier – schöne Geburtstagsgedichte machen immer Freude. Manchen geht das Dichten leicht von der Hand, und sie verfassen im Handumdrehen persönliche Werke zum Geburtstag für jedes Geburtstagskind. Aber leider ist nicht jeder mit diesem Talent gesegnet. Zum Glück finden alle, die schöne Verse zum Geburtstag suchen, hier eine einzigartige Auswahl. Bestimmt ist für jeden das perfekte Geburtstagsgedicht dabei, das sowohl zum Jubilar als auch zum Gratulanten passt.

Aber, Mensch versteh zu leben...
Sieh, wie die Jahre ziehen
wie die Stunden fliehen
und dein Leben sich bewegt
Wie die Wellen trieben
die im Fallen siegen
nur der Wind sie legt

Schau, das wilde Treiben
niemals wirst du bleiben
denn dein Weg führt immerfort
von den schönsten Seiten
die dich stets begleiten
wandelst du von Ort zu Ort

Horch, wie laut das Singen
all die vielen Stimmen
wenn das Glück sie doch vereint
auch so manches leises Ringen
wird dann ungehört verklingen
in der Einsamkeit beweint

Aber, Mensch versteh zu leben
was die Blüten niemals geben
hat die Frucht in ihrer Kraft
All die Tage, die sie zählten
den wahren Sinn niemals verfehlten
ist nun endlich dann geschafft

Aus der tiefen Mitte steigen
tausend Himmel voller Geigen
eine starke, wundersame Macht
ungeahnte Kräfte, unverfälschter Weisen
mit dir neu die Welt bereisen
anders - vielleicht besser als gedacht

Nun, so wünschen wir dir Segen
Freude, Glück, ein beschwingtes Leben
weiterhin mit vollem Tatendrang
Alles, was dein Herz will streifen
soll fortan auch dich erreichen
dich erfüllen nun dein Leben lang

Autor: Marcel Strömer

Die Eule
Die Eule nimmt genau wie du,
von Jahr zu Jahr an Weisheit zu.
Drum sag ich dir ins Ohr ganz leise:
Du wirst nicht älter, sondern weise!

Autor: unbekannt

Geburtstagsgrüße
Wer zum Geburtstag will was schenken,
der wird zuerst an Blumen denken.
Soll's kreativ was andres sein,
so nimmt man halt 'ne Flasche Wein.

Ich hab deshalb mal überlegt,
wie lang man diesen Brauch schon pflegt,
hab die Gedanken neu gerichtet
und ein paar Zeilen Dir gedichtet.

Schau die Blumen, sie verwelken
und den Wein, den trinkt man aus,
doch poetisch liebe Grüße
holst Du gern mal wieder raus.

1000 gute Wünsche zum Ehrentag!

Autor: Reinhard Zerres

Hab Sonne im Herzen
Hab Sonne im Herzen,
ob’s stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit …
hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag:
Das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!
Hab ein Lied auf den Lippen
mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang …
hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme was mag:
Das hilft dir verwinden
den einsamsten Tag!
Hab ein Wort auch für andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut lässt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen,
und alles wird gut!

Autor: Cäsar Flaischlen

Heut' zu deinem Geburtstagsfeste
Heut' zu deinem Geburtstagsfeste
wünsch' ich dir das Allerbeste,
alles, was du wünschest sehr
und noch vieles, vieles mehr!
So zum Beispiel alle Zeit
ungetrübte Heiterkeit
und Gesundheit ohne Frage
bis ans Ende deiner Tage!
Schließ' den Tag, erwach' am Morgen
frei von Kummer, frei von Sorgen,
sei mit einem Wort im Glück
jeden, jeden Augenblick.

Autor: unbekannt

Lampenschleier
Lasse mich's an diesem Feste
Machen, wie es macht der Beste,
Jener, dessen Tag wir feiern:
Laß mich auch das Licht verschleiern,
Daß zu hell es dich nicht blende,
Nicht beirre Fuß und Hände.

Doch es soll dir nicht ein trüber
Wolkenschleier ziehn darüber:
Nein, den farbenreich gestickten
Und vom Lichte doch durchblickten,
Den erquickend angenehmen
Blumenschleier will ich nehmen:

Daß du schauen ohne Scheuen
Und dich beider mögest freuen,
So des Lichtes, wie der Hülle,
So der Hülle wie der Fülle,
So des bunten Bilds der Zeiten
Wie des Lichts der Ewigkeiten.

Autor: Wilhelm Wackernagel

Lass den Tag deine sein
Lass den Tag deine sein, doch deine nicht alleine:
gib uns ein Teil davon, uns, die wir auch sind deine,
als wie du unser bist! Verschleiß’ die liebe Zeit
mit angenehmer Lust und leichter Fröhlichkeit!
Wir sind bereit dazu, in was wir nur vermügen,
dich mit auch gleicher Gunst und Liebe zu vergnügen.
Schon’ keine Kosten nicht, und denke dies dabei,
dass in dem ganzen Jahr ein solcher Tag nur sei!

Autor: Paul Fleming

Video mit Geburtstagsgedichten

Wissenswertes zum Thema

Bei bestimmten Personen, zu denen man u. U. ein sehr inniges Verhältnis hat, oder bei besonderen Ehrentagen, z. B. einem "runden" Geburtstag, gehört das klassische Geburtstagsgedicht ganz sicher zur Palette der Möglichkeiten, mit denen man der Jubilarin / dem Jubilar eine echte Freude bereiten kann.

Worauf muss bei der Auswahl eines Hochzeitgedichtes also geachtet werden? Das erfahren Sie im Folgenden. Nutzen Sie hierfür am besten unser Inhaltsverzeichnis, das Ihnen einen schnellen Überblick verschafft.

  1. Der passende Rahmen für Geburtstagsgedichte
  2. Worauf sollte man beim Dichten von Versen zum Geburtstag achten?
  3. Ein Geburtstagsgedicht heraussuchen oder es selber dichten?

Der passende Rahmen für Geburtstagsgedichte

Für ein Geburtstagsgedicht kann der passende Rahmen durchaus unterschiedlich ausfallen. Dazu nun einige Beispiele:

  • Stellen Sie sich eine intime Zwei-Personen-Feier vor, bei der Sie Ihrem Liebsten / Ihrer Liebsten ein Geschenk mit einer stilvollen Karte überreichen, auf der Sie mittels eines kurzen Gedichtes Ihre Glückwünsche mit dem Bekenntnis Ihrer Liebe verknüpfen. Das kommt sicherlich gut an!
  • Andere Anlässe können Familienfeiern sein, bei denen die Verwandtschaft zusammenkommt, um den älteren Semestern ihre Aufwartung zu machen: der Onkel wird 70, die Großmutter 80 usw. Auch hier kann ein Vers zum Geburtstag innige Freude auslösen, wenn beispielsweise die Enkel gemeinsam etwas vorbereitet haben und es nun im Kreise der Familie vortragen.
  • Oder ein Anlass in noch größerem Rahmen, der zu einem gewissen Grade sogar offiziellen Charakter haben kann: ein geschätzter Kollege, vielleicht sogar der Vorgesetzte, lädt neben Familie und Freunden auch die gesamte Abteilung ein. Zu einer solchen Gelegenheit könnten Sie beispielsweise ein kleines festliches Event kreieren, indem die Kolleginnen und Kollegen die in Reime gekleideten Glückwünsche gemeinschaftlich oder anteilig nacheinander zum Besten geben.

Worauf sollte man beim Dichten von Versen zum Geburtstag achten?

Poetische Werke gehören zu den wohl am meisten emotional aufgeladenen Stücken Literatur. Darüber hinaus sind sie in besonderer Weise artifiziell. Entsprechend sensibel und umsichtig sollten Sie vorgehen, wenn Sie sich dazu entschließen, jemandem auf diese Weise Glück für das neue Lebensjahr zu wünschen. Vermeiden Sie auf jeden Fall allzu plumpe Anbiederungen, schlüpfrige Anspielungen oder ein übermäßiges und rau-rustikales Schulterklopfen. Der Jubilar, dem Sie das Gedicht widmen, möchte an seinem Ehrentag im Beisein seiner Gäste ungetrübte Freude erleben. Treffen Sie nicht den richtigen Ton, werden Sie zu dieser Freude wenig beitragen. Das ist einerseits schade für die Person, die Sie ja eigentlich mit Ihrem Gedicht ehren wollten, andererseits für Sie, denn dann war all Ihre Mühe umsonst.

Worauf gilt es sonst noch zu achten, wenn man einen Vers zum Geburtstag verschenken möchte, der besonders gut ankommt?

  • Fragen Sie sich zum Einen, was Sie sich selbst an Inhalten in einem Geburtstagsgedicht wünschen würden, und zum anderen, was zu der betreffenden Person passt.
  • Auch sollte Ihr persönliches Verhältnis zu demjenigen, den es zu ehren gilt, in Ihren Überlegungen eine entscheidende Rolle spielen.
  • Mit einem Gedicht setzen Sie sich in grundsätzlicher Weise sehr persönlich in Beziehung zu dem anderen. Deshalb sollten Sie sich sehr genau überlegen, welche Inhalte und welche Form geeignet sind, um sich nicht unangemessen zu entfernen bzw. sich in Allgemeinheiten zu ergehen oder aber gegenteilig sich in eine vielleicht sogar als peinlich empfundene Nähe zu rücken.
  • Darüber hinaus sollte auch das sprachliche Niveau eines Gedichtes dem Anlass entsprechend sein.
  • Machen Sie sich darüber hinaus Gedanken über die wünschenswerte Länge des Gedichtes. Diese kann nach Anlass recht unterschiedlich sein. Nur: ist das Gedicht zu kurz, entsteht ggf. der Eindruck, dass man sich nicht genügend Mühe gegeben hat und dass man es sich deshalb besser gespart hätte. Ist das Gedicht aber zu lang, wird es für alle Beteiligten zur Qual!

Ein Geburtstagsgedicht heraussuchen oder es selber dichten?

Das Internet ist eine riesige Bibliothek für Texte aller Art. Wenn Sie sich die entsprechende Zeit dafür nehmen, können Sie hier sicherlich fündig werden. Natürlich gibt es auch Textsammlungen in Buchform. Auch hier könnte Ihre Suche durchaus von Erfolg gekrönt sein. Doch ganz gleich, welche Quelle Sie letztlich benutzen: seien Sie bei Ihrer Auswahl bewusst kritisch! So etwas will nicht zwischen Tür und Angel erledigt sein, soll die gewünschte Wirkung beim Adressaten erreicht werden. Sie können Glück haben und stoßen relativ bald auf das geeignete Gedicht. Oftmals ist es jedoch so, dass einige Geburtstagsgedichte in der engeren Wahl stehen, aber keines vollständige Begeisterung bei Ihnen auslöst. Dann stehen Sie vor der Entscheidung, entweder weiterzusuchen oder sich selber ans Werk zu machen, um etwas zu schreiben, was Ihren Vorstellungen entspricht. Ebenfalls ist eine Mischform denkbar. Sie modifizieren ein vorgefertigtes Gedicht, das Sie gefunden haben in Ihrem Sinne, so dass es schließlich passt.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, ein poetisches Werk zu verfassen, haben Sie selbstverständlich die Königsdisziplin gewählt. Einem lieben Menschen auf diese Weise zu ehren und ihm Ihre Geburtstagswünsche darzubringen, ist schon etwas ganz Besonderes. Eventuell geschieht das für beide Seiten nur einmal im Leben.
Tun Sie sich damit jedoch keinen Zwang an. Nicht jeder Mensch kann alles gleichermaßen gut! Und wenn es nun einfach nicht Ihre Sache ist, wohlgesetzte Worte in dichtender Weise zu einer Komposition zusammenzubinden, dann darf es Ihnen auch niemand übel nehmen, wenn Sie es besser sein lassen. Entweder bedienen Sie sich dann ganz bewusst an etwas, das schon vorhanden ist oder Sie lassen sich von jemandem helfen, der es kann. Oder aber Sie verabschieden sich von einem solchen Projekt, indem Sie bei der Formulierung Ihrer guten Wünsche eine Reihe ehrlich gemeinter netter Worte in Prosa wählen und dazu ein freundliches Gesicht machen.

Wenn Sie nun aber entschlossen sind, das Gedicht selbst zu schreiben und haben dabei noch nicht die rechte Routine, dann lassen Sie sich nicht zu schnell entmutigen, sondern fragen Sie jemand Kundigen aus der Familie, aus dem Freundes- oder Kollegenkreis. Und lassen Sie sich regelmäßig Rückmeldung geben.
Wenn dann der große Tag ansteht und Sie mit Ihrem Werk schließlich den richtigen Ton treffen, wird jeder Jubilar Ihre Mühe und Ihr Engagement mehr als zu schätzen wissen. Eine persönlichere Form der Gratulation als ein Gedicht ist kaum denkbar!

Verse zum Geburtstag eintragen

Wir sind stets auf der Suche nach neuen Gedichten und dabei auf die Mithilfe unserer fleißigen Besucher angewiesen, die uns eifrig dabei helfen, unser Sammelsurium weiter zu komplettieren. Sollten auch Sie noch Geburtstagswünsche in Form eines Gedichtes kennen, das auf unserer Seite bislang fehlt, würden wir uns sehr über einen Eintrag des Werkes freuen. Klicken Sie dazu einfach auf den folgenden Button. Gedicht eintragen

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.